Sozialer Dienst

Für mehr Aktivität und Lebenszufriedenheit

Kindergartenkinder und Senioren musizieren gemeinsam.

Der "Soziale Dienst“ im Seniorencentrum St. Michael ist ein Baustein unserer ganzheitlichen, aktivierenden und individuellen Pflege und Betreuung. Ein engagiertes Team unterschiedlicher Fachrichtungen fördert ein menschenwürdiges, einzigartiges und abwechslungsreiches Leben für unsere Bewohner. Zum Sozialen Dienst zählen die Mitarbeiterinnen der Beschäftigung und Aktivierung sowie die Alltagsbegleiterinnen (§ 87b SGB XI). Wir begleiten zudem den Start neuer Bewohner unserer Einrichtung und koordinieren die Arbeit ehrenamtlicher Mitarbeiter. Auch die seelsorgerische Begleitung ist beim Sozialen Dienst angesiedelt.

Eine Basisaufgabe des Sozialen Dienstes ist die soziale Betreuung.

Selbständigkeit erhalten

Unsere Bewohner sind vielfach körperlich eingeschränkt und leiden unter gerontopsychiatrischen Beeinträchtigungen (z.B. Demenz, Depression, herausforderndes Verhalten). Wir möchten ihnen ein größtmögliches Maß an Selbständigkeit erhalten und begleiten, unterstützen und befähigen daher durch eine Vielzahl von spezifischen Angeboten. Wir ermöglichen die Teilnahme am Gemeinschaftsleben und berücksichtigen dabei besonders Vorlieben oder Abneigungen, die in der Biografie begründet liegen. Wir möchten mit unserer Arbeit die Lebenszufriedenheit und Lebensqualität steigern.

Ehrenamtliche Mitarbeiter erklären zwei Seniorinnen den Umgang mit dem Computer.
Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin schneidet gemeinsam mit zwei Seniorinnen Gemüse.
Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin malt und bastelt gemeinsam mit zwei Bewohnern.
Mitarbeiter machen gemeinsam mit den Bewohnern Übungen während der Sitzgymnasik.

Vielfältige Aktivitäten

Die Aktivitäten der sozialen Betreuung strukturieren den Tag, und bilden so, insbesondere für die Orientierung von dementiell erkrankten Bewohnern, einen unverzichtbaren Pflege- und Betreuungsrahmen.

Wir bieten wöchentlich ein umfangreiches Betreuungsangebot an. Dabei unterscheiden wir Einzelbetreuung, Gruppenangebote im Wohnbereich und wohnbereichsübergreifende Gruppenangebote:

  • Bewegungsangebote
  • Themenorientiertes Gedächtnistraining
  • Erzählen & Erinnern
  • Vorlesen und Gesprächsrunde für Menschen mit Sehbehinderung
  • Hauswirtschaftliche Angebote wie backen und kochen
  • Kreativgruppen
  • Singen
  • Gesellschaftsspiele, Bingo
  • Kegeln
  • Religiöse Angebote, Demenzgottesdienste
  • Filmvorträge, Bilderpräsentationen
  • Sonderveranstaltungen wie musikalische Nachmittage, Tanzcafés, Konzerte
  • Interessensgruppen wie Computergruppe, mobile Bücherei, Werler Geschichten
  • Tierkontakte
  • Ausflüge
  • Besuche von Kindergartengruppen
  • Feste und Feiern zu weltlichen und kirchlichen Anlässen im Jahreskreis
  • Einzelbetreuung für ständig immobile Menschen oder für Menschen, die aufgrund ihrer gerontopsychiatrischen Veränderungen nicht an der Gruppe teilnehmen können
  • u.v.m.

Die aktuellen Wochenpläne und das jeweilige Tagesprogramme können Sie am Empfang und an der Infotafel im Foyer nachlesen.

Bei allen Fragen rund um den Sozialen Dienst wenden Sie sich gerne an mich:
  • Cornelia Köhne
    Leitung Sozialer Dienst